Aktuelle Immobilienangebote

23.01.2017 - Pressemitteilungen

avendi Senioren Service: 3 Minuten-Doku zum Thema „Männer in der Pflege“ -

avendi Senioren Service: 3 Minuten-Doku zum Thema „Männer in der Pflege“
Zum Thema „Männer in der Pflege“ entstand in der avendi- Senioreneinrichtung „Service-Wohnen & Pflege CentroVerde“ ein rund dreiminütiger Film.
Männer sind im Pflegeberuf deutlich unterrepräsentiert. Dabei machen gemischte Teams die Arbeit nicht nur bunter und die Atmosphäre entspannter. Auch die hilfsbedürftigen Männer brauchen Männer als gleichgeschlechtliche Ansprechpartner in der Pflege und Betreuung. Und: Gerade junge Männer können immens von den erlernten social skills dieser sogenannten „Frauenberufe“ profitieren. Gepaart mit der Stärke männlicher Diplomatie, kann man(n) es weit bringen. Dennoch sind nur ca. 15 Prozent der Mitarbeiter in der Pflege männlich, im stationären Bereich sogar etwas weniger.
Pflegeberufe bieten bekanntlich beste Zukunftsaussichten, denn immer mehr Menschen in Deutschland werden immer älter. Das Image, die Klage über schlechtere Karrierebedingungen und das immer noch vorherrschende, traditionelle Verständnis, dass Pflege Frauensache sei, macht Männern den Einstieg in Berufe der ambulanten oder stationären Pflege allerdings nicht leicht. Und wie fühlt sich das in der Realität an?
Zum Thema „Männer in der Pflege“ entstand in der avendi- Senioreneinrichtung „Service-Wohnen & Pflege Centro Verde“ ein rund dreiminütiger Film. Er eröffnet einen authentischen und spannenden Blick hinter die avendi-Kulissen und blendet auch Ambivalenzen nicht aus. Schließlich setzen Männer in dieser von Frauen dominierten Welt der Pflege neue Impulse. Wie gehen sie, die Männer, mit ihren beruflichen Anforderungen um und wie ist das Miteinander im Team? 
Unter nachstehendem Link finden Sie den Film „Männer in der Pflege“
http://www.dus-bau.de/videos_avendi.php?h=7&r=2&u=1&p=13

Firmenprofil avendi Senioren Service GmbH
Die avendi Senioren Service GmbH ging 2001 aus der Entwicklung des Geschäftsbereichs Service-Immobilien innerhalb der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe hervor. Die Gesellschaft verzeichnet seither ein dynamisches Wachstum  und betreibt  aktuell mit rund 1300 Mitarbeitern an den Stand¬orten Mannheim, Ketsch, Edingen–Neckarhausen, Waldsee, Bad Dürkheim, Steinbach/Ts., Sinsheim,  Kehl, Bad Über¬kingen, Dessau-Roßlau, Weißenfels und Rastede  20 Einrichtungen in den Bereichen Senioren- Service-Wohnen und Stationäre Pflege mit  insgesamt  1417 stationären Pflege-plätzen und 719 Senioren-Service-Wohnungen. An fünf Standorten (Mannheim, Kehl, Weißenfels, Dessau-Roßlau) bietet avendi zusätzlich mobile Pflegeleistungen durch den ambulanten Pflegedienst „avendi mobil“. Eine weitere Verbundeinrichtung ( Service-Wohnen & Pflege) ist aktuell in Wiesloch im Bau. Mittelfristiges Unternehmensziel ist die Schaffung von 2.000 stationären Pflegeplätzen.

 


18.01.2017 - Pressemitteilungen

ARIVA Hotels/Radisson Blu Hotel, Mannheim: Film ab für PANORAMANNHEIM -

Film ab für PANORAMANNHEIM

Horst Hamann, 1958 in Mannheim geboren, fotografiert seit seinem elften Lebensjahr. Die Hälfte seines Lebens hat er in den USA verbracht. Die New York Times nennt ihn ein „Genie der Komposition“. Das Museum of the City of New York ehrt ihn als ersten deutschen Fotografen mit einer sechsmonatigen Einzelausstellung. Seine “Verticals” gelten als Meilenstein in der Fotografie. Der Bildband „New York Vertical“ wird zum weltweiten Bestseller. 2015 erhält er für “ANY - Absolut NY”  den Deutschen Fotobuchpreis.

2014 begegnen sich Hamann und D&S das erste Mal und bleiben in Kontakt. Es entsteht bald darauf die Idee für ein gemeinsames Projekt. Der Anspruch Hamanns auf völlige künstlerische Freiheit in seinem Schaffen und der D&S-Wunsch, dem Radisson Blu Hotel Mannheim als neuem Flagschiff der Tochtergesellschaft ARIVA Hotel GmbH ein einzigartiges, authentisches und vielschichtiges „Mannheim-Gesicht“ zu verleihen, kommen zusammen. Am Ende schafft Hamann mit PANORAMANNHEIM einen Ort des Neuen Sehens. Über einen Zeitraum von zwei Jahren entstehen drei Werkgruppen. Hierfür hat der Fotokünstler seine Heimatstadt neu untersucht und abgelichtet. Entstanden ist ein ebenso inspirierendes wie künstlerisch anspruchsvolles Oevre, denn jedes Zimmer wird zur Privat-Galerie mit originaler Fotokunst. Insgesamt verteilen sich mehrere hundert Unikate in Zimmern und auf den Fluren. Eine extreme Herausforderung für den Fotografen. Für die ergänzende Porträt-Galerie “TeamWork” hat Hamann 162 Mitarbeiter portraitiert, die an der Entwicklung und Entstehung des gesamten Quartiers Q 6 Q 7 mitgewirkt haben.  

Die Rhein Neckar Zeitung schreibt nach der Vernissage am 17.11.2016 „…beim genaueren Hinsehen – und das sollte man wirklich tun – entpuppt sich „Panoramannheim“ als eine wahre Schatzkiste im Bereich der Fotografie…“

Malte Papenfuss hat in seinem Video die Tage der Montage -auch diese eine (logistische)Meisterleistung vom Team um Sohn Mateo Hamann- bis zur Vernissage im Radisson Blu Hotel Mannheim eingefangen.

Hier geht es zum Film:  http://panoramannheim.com/about.html

In der Anlage finden Sie außerdem Auszüge der durch unsere beauftragte Presseagentur erstellten Pressemappe vom 17.11.2016 - einschließlich eines Interviews mit Horst Hamann zur Werkschau.