Aktuelle Immobilienangebote

23.05.2017 - Pressemitteilungen

Center Mmanagement: -

19.05.2017 - Pressemitteilungen

Stadtquartier Q 6 Q 7 gewinnt renommierten polis Award -

Stadtquartier Q 6 Q 7 gewinnt renommierten polis Award
• Stadtquartier erhält Preis in der Kategorie   
  „Reaktivierte Zentren“
• Tobias Volckmann: „Freuen uns über diese  
   Anerkennung der Fachwelt“
• Dieter Blocher: „Preis würdigt, neuen Baustein
  urbanen Typs in der Innenstadt zu integrieren“


Das Stadtquartier Q 6 Q 7 hat den renommierten polis Award 2017 in der Kategorie „Reaktivierte Zentren“ gewonnen. Tobias Volckmann (Foto, Mitte), Mitglied der Geschäftsleitung der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe und Architekt Dieter Blocher (Foto, links) nahmen den Preis jetzt im Rahmen der Messe „polis Convention 2017“ in Düsseldorf entgegen. Der polis Award für Stadt- und Immobilienentwicklung würdigt Projekte, die über ihren eigenen Rahmen hinaus einen Beitrag für das öffentliche Wohl einer Stadt erbringen. Er ehrt Mut und Kreativität von Planern und Bauherren, sich neuen Lösungswegen zu öffnen.
„Mit Q 6 Q 7 ist ein Stadtquartier in den Quadraten Q 6 und Q 7, unmittelbar angrenzend an die Haupteinkaufsmeile Mannheims, entstanden. Mit einer Mischung aus Handels- und Gastronomieflächen, Mietwohnungen, Büros, Praxen, Sport- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie einem Parkhaus hat das neue Quartier nicht nur einen Mehrwert für die Innenstadt sondern die ganze Region“, erläuterte Jens Kreiterling (Foto, rechts), Vorstand der Landmarken AG, in seiner Laudatio: „Die Jury würdigt den beispielhaften Umgang mit den bestehenden städtebaulichen Strukturen, indem sich für ein offenes Konzept entschieden wurde. Die Mannheimer Quadrate-Struktur wurde bei der Umsetzung des neuen Quartiers erhalten und die Architektur integriert das gesamte Ensemble sensibel in das traditionelle städtebauliche Umfeld. Das neue Stadtquartier dient als Vorbild für die Renaissance des Urbanen und für eine beispielhafte Innenstadtverdichtung.“
Das Stadtquartier Q 6 Q 7 fügt sich gemeinsam mit der „Kleinen Fressgasse“ einerseits nahtlos in die Architektur der umgebenden Quadrate ein, weist aber auch mehrere markante architektonische Höhepunkte auf. Dazu zählen als besonders augenfällige Merkmale die gläserne Verbindungsbrücke zwischen den Gebäudeteilen Q 6 und Q 7, die die Shopping-Mall auf beiden Seiten des Münzplatzes zu einer Einheit werden lässt. Diese Brücke ist nicht nur ein „Verbindungssteg“, sondern setzt eigene architektonische Akzente. Gleiches gilt für das gläserne Dach, das etwa zwei Drittel des Münzplatzes überspannt und sogar ein Stück in die Fressgasse hinein ragt. Dank der geschlossenen Blockrandbebauung, die sowohl auf Q 6 als auch auf Q 7 entstand, gelang es, das typische Mannheimer Quadratebild nach langer Abstinenz an zentraler Stelle wieder herzustellen. Mit der dazwischen liegenden Münzgasse wurden die Fußgängerzone verlängert und neue attraktive Aufenthaltsbereiche geschaffen. Auch damit wurde Q 6 Q 7 zu einem Projekt, das in den Mannheimer Quadraten neue Maßstäbe setzte und zu einer wesentlichen Verbesserung der städtebaulichen Struktur beiträgt.
Tobias Volckmann, Mitglied der Geschäftsleitung der DIRINGER&SCHEIDEL Unternehmensgruppe, die das Stadtquartier nicht nur entwickelt sondern auch realisiert hat und es mit ihren Tochterfirmen betreibt, zeigte sich über die Auszeichnung sehr erfreut: „Spätestens seit wir im Frühjahr 2016 begonnen haben, den Rohbau des Stadtquartiers mit den speziell angefertigten Fassadenelementen zu verkleiden, ist unsere Gesellschafterfamilie häufig darauf angesprochen worden, wie hochwertig die Außenhaut unseres Stadtquartiers doch ist und wie begeistert die Passanten von dem Ergebnis sind. Vor einem halben Jahr wurde das Quartier Q 6 Q 7 eröffnet. Tag für Tag spüren wir, wie begeistert die Mannheimer und unsere Gäste aus der Metropolregion Rhein-Neckar von Q 6 Q 7 sind. Das macht alle in unserem Familienunternehmen stolz. Dass uns nun auch die Fachwelt höchste Anerkennung zollt, freut uns umso mehr. Entsprechend geht unser Dank natürlich auch besonders an die Architekten von blocher partners für ihre herausragenden Leistungen.“
„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, so Dieter Blocher, „würdigt sie doch unser Anliegen, mit Q 6 Q 7 einen neuen Baustein urbanen Typs in der Mannheimer Innenstadt zu integrieren. Es ist eine vertikale Stadt entstanden, die das gesamte innerstädtische Areal vernetzt und aufwertet. Ein Kristallisationskern, der 24 Stunden lang von Leben erfüllt ist. Menschen wohnen oder arbeiten hier, andere kaufen ein, gehen zum Fitness, ins Restaurant oder haben die Chance, Mannheim kennenzulernen, weil sie im Hotel nächtigen. Q 6 Q 7 holt damit das Leben zurück in die Stadt – und das nicht nur zu Geschäftszeiten.“
Das Stadtquartier Q 6 Q 7 gliedert sich in die architektonischen Bereiche Q 6 und Q 7, sowie die „Kleine Fressgasse“. Die Handschrift des international renommierten Architekturbüros blocher partners prägt das Stadtquartier in der äußeren und inneren Gestaltung der Gebäudekörper und fügt sich perfekt in die städtebauliche Landschaft ein.
Die in der Fassadenarchitektur dargestellte, architektonische Qualität findet ihre Entsprechung auch im Innern des neuen Stadtquartiers. Sie spiegelt sich auch in jenen Bereichen wider, die für Betrachter zunächst von außen nicht wahrnehmbar sind. Hierzu zählen die intensiv begrünten Dachgärten von Q 6 und Q 7. Zeitgemäßes, urbanes Wohnen steht hier im unmittelbaren Bezug zu natürlichen Außenbereichen als „innerstädtischen Oasen“.
Q 6 Q 7 ist mehr als eine Shoppingmall mit eigener Tiefgarage. Auf sieben Ober- und vier Untergeschossen kann man einkaufen, arbeiten, wohnen, parken, ausgehen und entspannen – Q 6 Q 7 ermöglicht all das auf einmal und in einem ganz besonderen Ambiente. In dieses Konzept passt auch das Vier Sterne Superior Radisson Blu Hotel, Mannheim, das die City in einer Toplage um 203 Businesszimmer, 18 Long Stay Appartements mit Kitchenetten, 4 Juniorsuiten und 4 Suiten bereichert. Gleich mehrere Highlights machen es auch für die Mannheimer zu einem neuen Hotspot: Das Café BRUE mit seinem exquisiten Kaffeesortiment, die einzigartigen Konferenzflächen sowie die ROOF-Bar und das Restaurant SQUARE über den Dächern Mannheims, mit bestem Blick auf den historischen Wasserturm. Zugleich ist das Hotel inspirierender Kunstraum und beherbergt in allen Bereichen mit PANORAMANNHEIM eine einzigartige Werkschau von Hunderten Unikaten des internationalen Fotokünstlers Horst Hamann.
Durch das Stadtquartier Q 6 Q 7 wurden im Herbst 2016 nicht nur neue Shopping- und Freizeitkonzepte nach Mannheim geholt. Q 6 Q 7 wertet die so genannte „Fressgasse“ insgesamt zur 1A-Lage auf.
 
Info Q 6 Q 7 & „Kleine Fressgasse“
DIRINGER & SCHEIDEL (www.dus.de) hat in Mannheim in den Quadraten Q 6 und Q 7 in vierjähriger Bauzeit ein Stadtquartier errichtet, das einzigartige Shopping-Erlebnisse mit komfortablem Wohnen (78 Wohneinheiten), Arbeiten, Gesundheit und einem Fitness First Platinum Swim Club sowie dem Radisson Blu Hotel, Mannheim – mit 229 Zimmern inkl. 13 Long Stay Appartements mit Kitchenetten, sechs Juniorsuiten, drei Suiten und einer Präsidentensuite – verbindet. Von der Bruttogeschossfläche von 117.181 Quadratmetern entfallen auf den Einzelhandel (einschließlich Gastronomie) 18.634 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche. Hinzu kommen rund 4.120m² Fitness- und Wellnessfläche sowie Arztpraxen auf ca. 2.776 Quadratmetern.
Gleichzeitig hat DIRINGER & SCHEIDEL das Nachbargebäude „Kleine Fressgasse“ errichtet, auf dessen Bruttogeschossfläche von 37.969 Quadratmetern für den Einzelhandel 8.553 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche entfallen. Dazu kommen 5.226 Quadratmeter Büromietfläche und 7 moderne Mietwohnungen.
Informationen zur Projektentwicklung und der Realisierung von Q 6 Q 7 unter http://projekt.q6q7.de/projekt.html, zum Projektpartner für Architektur und Design unter www.blocherpartners.com.
Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier. bietet über 65 Marken von Fashion bis Food auf drei Ebenen zum Shoppen und genießen. Q 6 Q 7 Mannheim verbindet einzigartige Shopping-Erlebnisse mit komfortablem Wohnen (78 Wohnungen), Arbeiten, Gesundheit und einem Fitness First Platinum Swim Club sowie dem Radisson Blu Hotel, Mannheim – mit 229 Zimmern inkl. 13 Long Stay Appartements mit Kitchenetten, sechs Juniorsuiten, drei Suiten und einer Präsidentensuite – sowie der Roof Bar mit einem atemberaubenden Blick über Mannheim.
Die Shops in der Mall haben von Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr geöffnet, REWE von 8 bis 22 Uhr und dm von 8 bis 20 Uhr.
Direkt im Stadtquartier befinden sich über 1.300 Parkplätze. Die Tiefgarage ist durchgehend geöffnet. Auf allen Ebenen befinden sich Familien- bzw. Behindertenplätze sowie E-Tankstellen. Jeder Stellplatz ist mit einer LED-Anzeige ausgestattet. Grün leuchtende LED-Anzeigen kennzeichnen die noch freien Stellplätze. Die Behindertenplätze sind durch eine blau leuchtende LED-Anzeige gekennzeichnet. Adresse für's Navi: Q 7, 23, 68161 Mannheim.