Aktuelle Immobilienangebote

21.07.2016 - Pressemitteilungen

Stadtquartier Q 6 Q 7 / DIRINGER & SCHEIDEL verkauft Stadtquartier Q 6 Q 7 -

Die DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe hat das Stadtquartier Q 6 Q 7 an einen von BMO Real Estate Partners gemanagten Immobilien-Spezial-AIF (Alternativen Investment Fonds) verkauft. Der Käufer ist ein Gewerbeimmobilienspezialist für institutionelle Anleger. Tobias Volckmann, für Finanzen zuständiges Mitglied der Geschäftsleitung der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe: „Wir freuen uns, dass wir mit BMO Real Estate Partners einen Käufer gefunden haben, dessen langfristige Interessen mit unseren auf einer Linie liegen.“ DIRINGER & SCHEIDEL wird sich auch nach der Veräußerung der Immobilie in Q 6 Q 7 engagieren, etwa im Center- und Gebäudemanagement.

Für das Mannheimer Familienunternehmen DIRINGER & SCHEIDEL war Q 6 Q 7 die bislang größte Projektentwicklung. Heinz Scheidel, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe: „Unser Wunsch war es von Anfang an, mit dem Stadtquartier eine Immobilie ,von Mannheimern für Mannheimer‘ zu entwickeln. Dies ist uns beim Bau gelungen und dies wird auch im Betrieb von Q 6 Q 7 so sein, wenn die Immobilie von BMO Real Estate Partners offiziell übernommen ist.“

BMO Real Estate Partners verwaltet ein weltweites Immobilienvermögen im Wert von 8,3 Milliarden Euro (Stand: 03/2016) im Namen von Einzelinvestoren, professionellen Anlegern, Investmentfonds und institutionellen Kunden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Info Q 6 Q 7 & „Kleine Fressgasse“
DIRINGER & SCHEIDEL (www.dus.de) errichtet in Mannheim in den Quadraten Q 6 und Q 7 ein Stadtquartier, das einzigartige Shopping-Erlebnisse mit komfortablem Wohnen (78 Wohneinheiten), Arbeiten, Gesundheit und einem Fitness First Platinum Swim Club sowie dem zukünftigen Radisson Blu Hotel Mannheim – mit 229 Zimmern inkl. 13 Long Stay Appartements mit Kitchenetten, sechs Juniorsuiten, drei Suiten und einer Präsidentensuite – verbindet. Von der Bruttogeschossfläche von 117.181 Quadratmetern sind für den Einzelhandel (einschließlich Gastronomie) 18.634 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche vorgesehen. Hinzu kommen rund 4.120m² Fitness- und Wellnessfläche sowie Arztpraxen auf ca. 2.776 Quadratmetern.

Gleichzeitig errichtet DIRINGER & SCHEIDEL das Nachbargebäude „Kleine Fressgasse“, auf dessen Bruttogeschossfläche von 37.969 Quadratmetern für den Einzelhandel 8.553 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche entfallen. Dazu kommen 5.226 Quadratmeter Büromietfläche und 7 moderne Mietwohnungen.

In der dreigeschossigen Tiefgarage unter beiden Gebäudekomplexen entstehen 1.376 Stellplätze. Es werden mindestens 1.000 Arbeitsplätze entstehen. Projektpartner für Architektur und Design ist Blocher Blocher Partners, Mannheim (www.blocherblocher.com). Eröffnungstermin der Einzelhandelsflächen von Q 6 Q 7 ist im Herbst 2016.

Mehr Informationen im Internet unter www.q6q7.de.


18.07.2016 - Pressemitteilungen

Stadtquartier Q 6 Q 7 / Marken- und Konzeptpartner aus Mannheim und der Region -

- Stadtquartier Q 6 Q 7: Wegweisende neue und spannende Konzepte
- Rund ein Drittel aller vertretenen Marken und Konzepte kommt aus Mannheim und der Region
- Sortiment hat bei vielen Anbietern eine starke lokale und regionale Prägung

Mit der Eröffnung Ende September wird das Stadtquartier Q 6 Q 7 die Shopping-Adresse Nummer 1 in der Metropolregion Rhein-Neckar. Dazu tragen auch zahlreiche Marken-Partner aus Mannheim und der Metropolregion bei. Getreu des schon 2009 von Heinz Scheidel, dem geschäftsführenden Gesellschafter der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe als Bauherr, ausgegebenen Mottos: „Von Mannheimern für Mannheimer.“ Nicht nur werden etwa ein Drittel aller in Q 6 Q 7 vertretenen Marken und Konzepte von Unternehmen aus Mannheim und der Metropolregion Rhein-Neckar betrieben – vielmehr werden sie im neuen Stadtquartier auch neue, in den Quadraten noch nicht vertretene Konzepte eröffnen. Dazu zählt etwa der inhabergeführte REWE-Markt, das modische Damenlabel CATWALK JUNKIE oder auch Mannheims angesagter Concept Store BUTIQ. Mannheimer „Wurzeln“ hat auch CLOSED, dessen Mitgründer Til Nadler aus der Quadratestadt kommt. Das Vita Nova Reformhaus Escher ist in der Fressgasse gut bekannt, eröffnet ein zweites Geschäft mit neuem Konzept „gegenüber“ in Q 6 Q 7. Auch gastronomisch können sich die Mannheimer von Mannheimern verwöhnen lassen – etwa in der KÜCHE Q 6 Q 7 oder der Eis Fontanella Eismanufaktur.

Zwei Versprechen hat DIRINGER & SCHEIDEL schon lange vor dem Baubeginn von Q 6 Q 7 gemacht: Das Stadtquartier Q 6 Q 7 wird kein geschlossenes Einkaufszentrum werden, sondern ein Stadtquartier, das sich nach allen Seiten offen organisch in die Mannheimer Innenstadt einfügt. Und es wird „von Mannheimern für Mannheimer und die Nachbarn aus der Metropolregion Rhein-Neckar sein“. Beide Versprechen hat DIRINGER & SCHEIDEL gehalten. „Schon jetzt, zwei Monate vor der Eröffnung, kann jeder Passant sehen, dass Q 6 Q 7 ein offenes Haus ist, das nicht nur einlädt, hier zu flanieren, sondern durch seine offene Architektur den Kunden und Gästen nahelegt, auch die umliegenden Geschäfte und die Einkaufsmeile ,Planken‘ zu erkunden“, betont Achim Ihrig, Mitglied der Geschäftsleitung der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe. Auch beim Thema „Regionalität“ setzt Q 6 Q 7 neue Maßstäbe. Viele Sortimente der Markenpartner haben eine starke lokale und regionale Prägung, fast ein Drittel aller Shops wird von Unternehmern aus der Metropolregion Rhein-Neckar betrieben oder hat hier schon viele Jahre starke Wurzeln.

„Wir wollen mit Q 6 Q 7 auch in Sachen Regionalität neue Maßstäbe setzen. Der Markenmix zeigt: Wir haben Wort gehalten“, betont CRM-Geschäftsführer Hendrik Hoffmann. „Die weitere Aufwertung der Mannheimer Innenstadt liegt uns sehr am Herzen. Das bedeutet konkret, dass wir einerseits bekannte und populäre Marken in unserem Stadtquartier anbieten werden, die bislang noch nicht in Mannheim vertreten waren oder wir auf Partner setzen, die bereits seit langer Zeit in Mannheim und der Region beheimatet sind, einen guten Ruf genießen und auch beim Sortiment stark auf die Regionalität achten.“ Wie etwa der neue REWE...

REWE: Nach fünf Jahren als Bezirksleiter bei REWE eröffnet Thomas Viering als selbständiger Kaufmann den REWE-Markt im Stadtquartier Q 6 Q 7, mit über 2.000 Quadratmetern der größte REWE in der Mannheimer Innenstadt. „Dieser Standort ist für uns sowohl geostrategisch interessant, als auch der Nutzungsmix im Stadtquartier – vom Fitness-Center bis zur Tiefgarage – und das mitten in der Stadt. – Das freut mich auch ganz persönlich: Ich wohne am Wasserturm, habe künftig also nur wenige Minuten Fußweg zum Markt.“ Das Sortiments-Konzept für den REWE in Q 6 Q 7 – etwa 50 Regal-Meter Weinangebot – hat Thomas Viering selbst entwickelt: „Dabei ist mir Regionalität besonders wichtig!“ So wird es im REWE in Q 6 Q 7 etwa Obst aus Edingen, Käse aus Hockenheim und aus Pfälzischem Gemüse in Mutterstadt hergestellten Essig, Öl und Saucen geben. „Als selbständiger Kaufmann kann ich einen Großteil der Entscheidungen treffen. Wir werden unsere Kunden mit vielen Neuigkeiten überzeugen, mit Sortimenten, die es sonst nirgends gibt – von der Antipasti- und Schoko-Bar über Fisch- und Dry-Aged-Beef-Angebote bis hin zu den hochwertigen Bio-Produkten von Demeter.“ Besonderes Augenmerk legt Viering auf das Mittagsgeschäft – mit Salatbar und heißer Theke: „Ihren Mittags-Imbiss erhalten Sie bei uns für unter fünf Euro!“

BUTIQ: Zu den außergewöhnlichsten Konzepten von Mannheims Kreativ-Unternehmer Matthias Storch gehört sicherlich BUTIQ, der heißeste Concept Store der Stadt. Zur Eröffnung des Stadtquartiers Q 6 Q 7 zieht BUTIQ von ihrem bisherigen Domizil ins 1. OG im Stadtquartier. BUTIQ-Inhaber Matthias Storch: „Das Stadtquartier Q 6 Q 7 ist eine ganz spannende Location. Wir werden dort näher an unserer Zielgruppe sein und unseren Kunden im eigenständigen Store eine noch größere Palette an tollen Marken zum Entdecken präsentieren.“ BUTIQ ist Mannheims angesagter Concept Store mit Café- und Wein-Bar und einem Mix von rund 60 ausgewählten und exklusiven Marken aus den Bereichen Mode, Schmuck, Lifestyle, Food und Accessoires – von der bunten Herrensocke von „von Jungfeld“ und Made in Germany, bis hin zum innovativen E-Bike aus Heidelberg. Manchmal etwas verrückt, manchmal nur schön, aber immer etwas Besonderes. Zu den BUTIQ-Highlights zählen derzeit zweifelsohne die 3D-Figuren, die man von sich selbst anfertigen lassen kann: 160 Kameras erzeugen eine Rundum-Aufnahme der Person, ein 3D-Farbdrucker erstellt dann die Miniatur – die 21.-Jahrhundert-Variante des Portrait-Fotos zum Verschenken. Optisches Highlight im Store in Q 6 wird sicherlich die von HERAKUT, dem international bekannten deutschen Graffiti-Sprayer-Duo, gestaltete Shop-Wand – ein eben mal 40 Quadratmeter großes Kunstwerk mit diesem ganz besonderen, HERAKUT-typischen Blick für Menschen – und allein das schon einen Besuch bei BUTIQ in Q 6 Q 7 wert.

CATWALK JUNKIE: Tanja Oidtmann, Jörg Korfhage und Boris Korlatzki sind die Gründer des Mode-Großhandelsunternehmens Colorful Trade aus Laudenbach bei Weinheim. Alle drei stammen aus der Metropolregion Rhein-Neckar oder sind hier verwurzelt. Jetzt bringen sie das angesagte Damenlabel CATWALK JUNKIE ins Stadtquartier Q 6 Q 7. Showrooms für ihre Handelspartner hat das Colorful-Trade-Team in ganz Deutschland und Österreich – der Store in Q 6 Q 7 ist das erste Ladengeschäft. „Die Idee hatten wir schon sehr lange“, erläutert Jörg Korfhage. „Mit der Realisierung sind wir zum ersten Mal ,direkt am Kunden‘. Von diesem direkten Umgang versprechen wir uns einen viel schnelleren Informationsfluss, vor allem im Austausch mit den Marken.“ Das Konzept des Stadtquartier Q 6 Q 7 hat Jörg Korfhage und seine Mitgründer schon beim ersten Gespräch überzeugt. „In Q 6 Q 7 wird das umgesetzt, was auch wir als Zukunft des innerstädtischen Einzelhandels sehen. Das Qualitätsniveau des Stadtquartiers ist baulich auf hohem Niveau, ebenso der Markenmix und dessen Wertigkeit.“ Mit CATWALK JUNKIE bringen die Laudenbacher eine Marke nach Mannheim, die sie seit der ersten Stunde in ihrem Großhandelsportfolio haben: „CATWALK JUNKIE hat sich bei unseren Handelspartnern in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt.“ Die erst 2009 in Amsterdam gegründete Marke, die überwiegend Oberteile aus Jersey- und Sweat-Stoffen beinhaltet, gehört zu den angesagtesten und erfolgreichsten im Colorful-Trade-Portfolio. Neben T-Shirts und Sweat-Shirts bietet das Brand auch Kleider, Röcke und Cardigans, sowie seit neustem auch Strick-Oberteile an. Im CATWALK JUNKIE Store im Stadtquartier Q 6 Q 7 wird das Sortiment um Denim, Jacken und Schmuck ergänzt. Je nach Saison kommen eventuell weitere Lifestyle-Produkte hinzu.

Closed steht für zeitgemäße Designs mit einem hohen Anspruch an Qualität und Ästhetik. Der Store im Stadtquartier Q 6 Q 7 wird Kollektionen für Frauen und Männer führen. Seit der Gründung 1978 kreiert Closed einen zeitlosen Stil und entwickelt die Ästhetik der Marke kontinuierlich weiter. Als ein von Freunden geführtes Unternehmen beruft sich das Label stark auf die eigene Herkunft – auf französische Vorstellungskraft, italienisches Handwerk und deutsche Tradition. Heute entstehen Kollektionen für Männer und für Frauen: Von Ready-To-Wear, Denim und Schuhen bis hin zu Accessoires. Mit kontemporären Designs, die bis ins Detail durchdacht sind und eine perfekte Leichtigkeit vermitteln. Gegründet wurde Closed von den drei Freunden Gordon Giers, Hans Redlefsen und dem gebürtigen Mannheimer Til Nadler: „Die Quadrate sind mir natürlich sehr vertraut und ich kenne die örtlichen Gegebenheiten sehr gut. Ich erinnere mich aber auch, wie ich als kleiner Junge meine Eltern zum Einkaufen begleitet habe und wir im bekannten Parkhaus Q 6 geparkt haben. Beim Stadtquartier Q 6 Q 7 hat mich nicht nur die Lange überzeugt, sondern auch das spannende Konzept. – Ich freue mich aber auch ganz persönlich, dass ich nach der Eröffnung unseres Closed Store in Q 6 Q 7 noch einen Grund mehr haben werde, meine Familie in Mannheim zu besuchen.“

Vita Nova Reformhaus Escher: Seit 2003 gibt es das Vita Nova Reformhaus in der Mannheimer Fressgasse (P 3, 7). Jetzt wird „schräg gegenüber“ im Stadtquartier Q 6 Q 7 ein zweiter Standort eröffnet – ein „modernes Reformhaus“, wie Geschäftsführer Joachim Escher betont, „mit dem Fokus auf Wellness, Kosmetik, Schönheit, Naturarzneien und besonders beratungsintensiven Produkten. Im Stadtquartier Q 6 Q 7 überzeugt uns einerseits das Gesamtkonzept, gleichzeitig gefällt uns aber auch sehr der regionale Fokus des Center-Managements.“ Der Naturkostbereich ist am Standort Q 6 Q 7 deutlich erweitert, auch Bio-Teesorten spielen eine besonders große Rolle. Auf der Basis von bestens geschultem Personal, hochwertigen Produkten und attraktiven Angeboten, finden gesundheitsbewusste Verbraucher im Reformhaus Escher alles für das gesunde Leben. 2007 schloss sich das Reformhaus Escher der überaus erfolgreichen Marketing- und Einkaufsgruppe „Vita Nova“ an. Die Kunden profitieren von gemeinsamen Marketingaktionen, jeden Monat wech elnden Angeboten, Sonder- und Verkostungsaktionen.

DIE KÜCHE Q 6 Q 7: „In der KÜCHE remixen wir Küchenkulturen, von regional bis international“, betont Dennis Maier, Sternekoch und kulinarischer Leiter von DIE KÜCHE, dem aus dem Mannheimer Jungbusch bekannten Restaurant DIE KÜCHE, das in Q 6 Q 7 unter dem Motto „Einfach gutes Essen. Morgens. Mittags. Abends.“ mit einem erweiterten Angebot die Herde anwirft. „DIE KÜCHE bietet in Q 6 Q 7 ein neues Gastronomieerlebnis“, sagt Geschäftsführer Ashkan Mahmoud. Hier erweitern wir das erfolgreiche Urban Cooking-Konzept unseres Restaurants im Jungbusch zu einer einzigartigen, greifbaren und verständlichen Mischung aus regionaler Küche mit frischen Trends aus der Streetfood-Szene. DIE KÜCHE steht für ein neues kulinarisches Lebensgefühl: „Einfach gutes Essen“ – für alle, die Langeweile satt und Hunger auf Neues haben.

Eis Fontanella Eismanufaktur: 1906 legten Dario Fontanellas Großvater Michelangelo Fontanella und seine Brüder in Conegliano den Grundstein für den Familienbetrieb. In den damals noch „Engen Planken“ P 5, 1 eröffnete er 1933 den ersten italienischen Eis-Salon in Mannheim. Neue Trends und Geschmacksvarianten werden aufgespürt und getestet. „So kommen immer wieder neue Eissorten in die Eisvitrine um unseren Gästen neue Geschmackserlebnisse zu präsentieren“, erklärt Maestro Gelatiere Dario Fontanella von der Eis Fontanella Eismanufaktur. „Die Qualität der Rohstoffe ist uns ein besonderes Anliegen. Neben den Klassikern finden unsere Gäste täglich wechselnd auch ausgefallene Eissorten.“ Dazu zählen etwa Vanille bianca, Vanille Basilikum oder Vanille au Provence.

Info Q 6 Q 7 & „Kleine Fressgasse“
DIRINGER & SCHEIDEL (www.dus.de) errichtet in Mannheim in den Quadraten Q 6 und Q 7 ein Stadtquartier, das einzigartige Shopping-Erlebnisse mit komfortablem Wohnen (78 Wohneinheiten), Arbeiten, Gesundheit und Fitness sowie dem zukünftigen Radisson Blu Hotel Mannheim – mit 229 Zimmern inkl. 13 Long Stay Appartements mit Kitchenetten, sechs Juniorsuiten, drei Suiten und einer Präsidentensuite – verbindet. Von der Bruttogeschossfläche von 117.181 Quadratmetern sind für den Einzelhandel (einschließlich Gastronomie) 18.634 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche vorgesehen. Hinzu kommen rund 4.120m² Fitness- und Wellnessfläche sowie Arztpraxen auf ca. 2.776 Quadratmetern.

Gleichzeitig errichtet DIRINGER & SCHEIDEL das Nachbargebäude „Kleine Fressgasse“, auf dessen Bruttogeschossfläche von 37.969 Quadratmetern für den Einzelhandel 8.553 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche entfallen. Dazu kommen 5.226 Quadratmeter Büromietfläche und 7 moderne Mietwohnungen.

In der dreigeschossigen Tiefgarage unter beiden Gebäudekomplexen entstehen 1.376 Stellplätze. Es werden mindestens 1.000 Arbeitsplätze entstehen. Projektpartner für Architektur und Design ist Blocher Blocher Partners, Mannheim (www.blocherblocher.com). Eröffnungstermin der Einzelhandelsflächen von Q 6 Q 7 ist im Herbst 2016.

Mehr Informationen im Internet unter www.q6q7.de.