D&S UnternehmensgruppeD&S Bauunternehmung

Bauunternehmung: D&S beim Tag der Offenen Tür in der KLIMA-Arena

Insgesamt 4.000 Besucher konnte die Klima-Arena am Tag der Offenen Tür begrüßen. Auch DIRINGER & SCHEIDEL (D&S) zeigte Präsenz. Viele Besucher interessierte vor allem die installierte Kälte- und Wärmetechnik, welche die Klima-Arena zum einzigartigen „Plus-Energiehaus“ macht.

TGA-Projektleiter Peter Gramlich im Gespräch mit einem Besucher

Die D&S Bauunternehmung zeichnete als Generalübernehmerin mit ihren Subunternehmen ab September 2017 bis April 2019 für die Realisierung der ersten Klima-Arena Deutschlands verantwortlich. Ein herausragender Auftrag, den Planer, Ingenieure, Techniker und Bauleute gleichermaßen mit Begeisterung und ganzem Einsatz ausführten. Der D&S-Auftrag umfasste die schlüsselfertige Ausführungsplanung und Errichtung des Gebäudes nebst Parkhaus und des weitläufigen Außenbereichs einschließlich Themen-Park. Geschwungene Gebäudekörper mit ausschließlich „runden Ecken“ forderten das Know-how von Ingenieuren und ihren Teams ebenso wie eine absolut innovative Gebäudetechnik (TGA). Eine komplexe Photovoltaik-Technik ist auf einer Fläche von 1.650m² in der teilweise begrünten Fassade installiert. Zusätzlich kommen auf das Dach der Arena auf einer Fläche von 1.400 m² Hybridmodule mit Photovoltaikzellen und Wärmetauscherrohre für die Strom- und Warmwasserproduktion aus Sonnenenergie. Mit dem Einsatz von Wärmepumpen, die auch Kälte produzieren können, lässt sich die Arena sowohl heizen als auch kühlen. Diese Technik und der im Erdreich eingelassene Eisspeicher machen die Klima-Arena zum einzigartigen „Plus-Energiehaus“ und zu einem Ort, der Hoffnung macht. Hier ist die Zukunft state of the art. 

Entsprechend groß war auch das Interesse am D&S-Stand, wo Peter Gramlich als zuständiger TGA-Projektleiter die Funktionsweise des Solar-Eisspeicher-Systems anschaulich erläuterte. Der Speicher fasst rund 260.000 l Wasser. In ihm sind 6 km Leitungen verlegt. Durch die Rohre wird ein Wasser–Glykol-Gemisch gepumpt, das dem Wasserreservoir bei Bedarf die Wärme entzieht, bis es einfriert. Die Eiseskälte kann dann im Sommer über Kältepumpen zum Kühlen des Gebäudes genutzt werden. Der Eisspeicher wird immer wieder regeneriert und über die installierten Hybridkollektoren versorgt. 

Viele Besucher informierten sich darüber hinaus über die Tätigkeitsfelder der seit ihrer Gründung bis heute eigentümergeführten und mittlerweile stark diversifizierten D&S Unternehmensgruppe. Sie beschäftigt aktuell rund 3.600 Mitarbeiter. Die gebotenen Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in unterschiedlichsten Bereichen reichen vom Hoch- Tief-, Ingenieur- und Industriebau, der Planung, Projektentwicklung und dem Vertrieb von Großimmobilien über das Property und Facility Management bis hin zu verschiedensten Hotellerie-Berufen und der ambulanten und stationären Pflege einschließlich kaufmännischer und hauswirtschaftlicher Tätigkeiten. 

Alle Bildrechte © Diringer & Scheidel und Klimastiftung für Bürger. Vervielfältigung und Veröffentlichung nur mit schriftlicher Genehmigung.