D&S Bauunternehmung D&S Wohn-und Gewerbebau

Bauarbeiten aktuell: Die nächsten Wochen auf der Baustelle „Goethe-Quartier“ [KW 24]

• „Bavaria nussbraun“: Fassade aus hell-marmoriertem Naturkalkstein

• Innenausbau schreitet zügig voran, Grundinstallationen für drei Geschosse komplett

• Dämmarbeiten sind inzwischen vollständig abgeschlossen

 

Die seitliche Natursteinfassade des Objekts Kurfürsten-Anlage 5 – Bestandteil des Goethe-Quartiers – ist fast fertiggestellt und vermittelt schon jetzt einen ersten Eindruck, welche Anmutung das östliche der zwei Quartier-Gebäude künftig haben wird. Mit dem Goethe-Quartier Heidelberg schafft DIRINGER & SCHEIDEL auf dem ehemaligen BAUHAUS-Areal an der Heidelberger Kurfürsten-Anlage großflächig Wohnraum, Büro-, Handels- und Gastronomieflächen.

 

Die Natursteinfassade des östlichen Gebäudeteils des späteren Goethe-Quartiers wird in einem hellen Naturstein gestaltet. „Bavaria nussbraun“ ist die offizielle Bezeichnung, ein hell marmorierter Kalkstein. Die dem Schloss zugewandte seitliche Fassade des Objekts Kurfürsten-Anlage 5 ist fast fertiggestellt, derzeit wird an der Frontfassade, also an der der Kurfürsten-Anlage zugewandten Seite, gearbeitet. Die Verglasungsarbeiten sind bereits abgeschlossen – rund 36 Fenster sowie Festverglasungselemente im Erdgeschoss wurden in das Gebäude eingebaut.

Der Innenausbau schreitet zügig voran. Die Dämmarbeiten sind bereits vollständig abgeschlossen, die Verputzarbeiten weitgehend, ebenso die Grundinstallationen im Erdgeschoss, sowie dem 1. und dem 5. Obergeschoss, die zuerst bezugsfertig werden. Ebenfalls abgeschlossen sind die Trockenbauarbeiten im 5. Obergeschoss. Mit den Estricharbeiten wurde begonnen.

Das zukünftige Gebäudeensemble „Goethe-Quartier“ wird eine Vielzahl von Wohnungen sowie ausreichend Raum für Büros, ein Ärztehaus, Gastronomie und Handel bieten. Zwischen den Gebäuden wird auch die von der Stadt Heidelberg im Bebauungsplan vorgesehene Nord-Süd-Verbindung als Verlängerung der Goethestraße verwirklicht, die die Weststadt zum Neckar hin öffnen soll.

In der Anlage finden Sie die Baustelleninfo als PDF.